Öko-Reisen - einfach fairreisen


Nachhaltiges Reisen ist möglich und nötig - jeder kann etwas dafür tun

 

Die durch den Tourismus verursachten Umweltbelastungen sind vielfältig und werden oft unterschätzt. Dazu gehören CO₂ - Emissionen im Zusammenhang mit Reisen ebenso wie der Verbrauch von Wasser, Land und Rohstoffen sowie die Produktion von Abfällen und der Verlust von „Biodiversität“. Allein der Tourismus ist für etwa 5 % der weltweiten klimaschädlichen Emissionen oder mehr als eine Milliarde Tonnen verantwortlich. 40 % davon betrafen Flugreisen, 32 % Autoreisen und 21 % Unterkünfte. In der Branche selbst liest man oft den Wert um die 2,8 %, wo oft Emissionen lediglich aus Flugverkehr und Kreuzfahrtschiffen registriert werden.

 

Der durchschnittliche Verbraucher in Deutschland gibt pro Jahr 1.050,00 € für Langstrecken und 270,00 € für Kurzstrecken aus. Allein im Jahr 2017 haben die Deutschen 70 Millionen Urlaubsreisen (mehr als 5 Tage) unternommen. Unter ihnen sind mehr als 50 Millionen Menschen ins Ausland gereist, viele davon mit dem Flugzeug. Hinzu kamen 80 Millionen Kurzurlaubsreisen (weniger als 5 Tage). Insgesamt wurden 90 Milliarden Euro für Reisen ausgegeben. (Quelle: Umweltbundesamt)

 


Die Mobilität - CO₂ schon bei der Anreise sparen



Klimafreundliches Reisen mit FlixBus. Busfahrten haben den geringsten Anteil an CO₂ Ausstoß, wenn es um motorisierte Mobilität geht. Fernbusreisen haben die beste Öko-Bilanz.

 

Klimafreundlich reisen mit FlixBus*


Auch mit der Bahn kommen Sie nachhaltig ans Ziel. Im DB Fernverkehr fahren Reisende in Zügen mit 100% Ökostrom. Dann liegt sogar die beste Öko-Bilanz bei der Bahn.

 

Klimafreundlich reisen mit der Deutschen Bahn




 

Die schonendste Art der Unterkunft ist und bleibt die Ferienwohnung*. Hier können Sie selbst kochen und bei zentraler Lage haben Sie eine gute Anbindung zur städtischen Infrastruktur auch zu Fuß oder per Rad. In den einzelnen Bundesländern stehen daher vom Reiseportal BestFewo Ferienwohnungen und -häuser an erster Stelle.

 


Deutschland erleben

 

Und man kann sagen: "In Deutschland bewegt sich langsam etwas" - die besten nachhaltigen Hotels schießen aus dem Boden - die Deutsche Bahn bewirbt ihr Produkt mit Blick auf das Wohl fürs Klima in vielen WerbeClips. Die 100 besten Hotels von der TUI* haben immerhin bestenfalls einen GSTC-anerkannten Standard. Das bekannte Reise-Portal HolidayCheck bietet Biohotels* in Deutschland und nachhaltige Hotels* sowohl in Deutschland als auch in Europa an.

 


 

Ziel nachhaltiger Hotels ist es, nicht nur die CO₂-Emissionen pro Gast und Übernachtung so gering wie möglich zu halten, sondern auch eine klimaneutrale CO₂-Bilanz zu erreichen. Einige GreenHotels schaffen mit Hilfe von Klimaschutzprojekten ein positives Klima, wodurch mehr Kohlendioxid gebunden als ausgestoßen wird.

Die Konzepte der Nachhaltigkeit sind natürlich so angelegt, dass gutes Essen, günstige Hotellage und bester Personalservice nicht zu kurz kommen. Innovative Ideen wie die solarbetriebene Poolheizung lassen Sie auch im nachhaltigen Urlaub nicht auf Luxus verzichten.

 

 


Der größte Touristikkonzern und sein Nachhaltigkeitsmanagement


Als TUIs Nachhaltigkeitsstrategie „Better Holidays, Better World“ im Jahr 2015 im gesamten Unternehmen eingeführt wurde, wurde das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis 2020 etwa 10 Millionen „grünere und fairere“ Reisen pro Jahr anzubieten.

 

Allein im Jahr 2019 übernachteten 10,3 Millionen Kunden in Hotels mit Nachhaltigkeitszertifizierung, womit das Ziel von 10 Millionen 1 Jahr früher erreicht wurde. Im Laufe von sechs Jahren (2015 bis 2020) wurden 43 Millionen „grünere und gerechtere“ Reisen durchgeführt.

TUI - Nachhaltigkeit - Last Minute Reisen


Laden Sie Klima herunter

 Nutzen Sie diesen Einladungscode -  dann werden noch mal
10 extra Bäume gepflanzt: TWXP4J

Nutzen Sie ECOSIA

 Verwenden Sie eine ökologische Suchmaschine
ECOSIA - die Suchmaschine die Bäume pflanzt



 

Powered by

Verivox